Zur Ultrabyte Homepage
 
 
 
Speicherplatz
 
 
 
  
 
  
 
Speicherplatz
(3) Fachbegriffe und FAQ

(1) Schwarze Schafe
(2) Kriterien zur Auswahl

Was ist eigentlich "Webspace"?
Webspace ist ein geschützter Begriff, der als Marke eingetragen ist und deshalb nicht beliebig verwendet werden darf. Üblicherweise wird der Begriff jedoch international für Speicherplatz auf einem Webserver verwendet, den ein Provider - in der Regel gegen Bezahlung - zur Verfügung stellt. Auf diesem Webserver werden die Daten zum Abruf bereitgestellt.

Was ist ein "CGI-Verzeichnis" und wer braucht das?
Ein CGI-Verzeichnis (Common Gateway Interface) ist ein Verzeichnis auf dem Webserver, in dem ausführbare Programme und Scripts, die zum Beispiel in der Programmiersprache PERL erstellt wurden, abgelegt werden. Ausführbare Programme belasten den Webserver mehr als einfache Seitenabrufe, deshalb stellen nicht alle Provider generell CGI-Verzeichnisse zur Verfügung. Weiterhin stellen selbstgestrickte Programme, die auf dem Webserver laufen, eine gewisse Gefahrenquelle für den Server dar. Deshalb bieten manche Provider nur den Zugriff auf eine vorgefertigte CGI-Sammlung an. Zugriff auf ein CGI-Verzeichnis wird benötigt, wenn Sie interaktive Anwendungen (Auswertung von Formularen, Gästebuch, Forum etc.) auf Ihrer WebSite anbieten wollen.

Was bedeutet "FrontPage-Unterstützung"?
FrontPage ist ein Microsoft-Programm zu Erstellung von WebSites, das im Amateurbereich sehr verbreitet ist. Verschiedene Funktionalitäten dieses Programms sind nur nutzbar, wenn auf dem Webserver die sogenannten FrontPage Server-Extensions installiert sind. Dies ist aber nur dann wichtig, wenn die Seiten tatsächlich mit Frontpage erstellt werden.

Was bedeutet "Eigene IP-Adresse"?
Die IP-Adresse ist eine Zahlenkombination, die eindeutig einen (virtuellen) Webserver im Internet identifiziert. Vor einiger Zeit wurde noch jede Domain eindeutig einer IP-Adresse zugeordnet. Die IP-Adressen sind nur in endlicher Zahl verfügbar, deshalb ging man dazu über, Domains auch Unterverzeichnissen eines Rechners (der natürlich selbst wieder über eine IP-Adresse verfügt) zuzuordnen. Dies hat für den Inhaber der Domain in der Regel kaum Nachteile. Nur wenige Urururalt-Browser hatten mit dieser Technologie Probleme. Einige Provider werben dennoch mit der "eigenen IP-Adresse" als Qualitätskriterium. Wenn sehr viele Domains auf einer IP-Adresse liegen kann dies die Performance ggf. negativ beeinflussen. Die Domain ultrabyte.com kommt übrigens sehr gut ohne eigene IP aus.

Was bedeutet "redundante Anbindung an mehrere Backbones"?
Jedes Netzwerk kann ausfallen oder überlastet sein. Deshalb ist es vorteilhaft, wenn ein Provider mehrere parallel arbeitende Verbindungen zum Internet über verschiedene Netze verfügt, wie z.B. das Ebone-Netz, das IS-Netz oder das Deutsche Forschungsnetz. Die Netze sind zwar über sogenannte "Peering-Points" verbunden (wie z. B . DE-CIX oder MAE Franfurt), um den Zugriff auf Server in "fremden" Netzen zu ermöglichen, eine direkte Einbindung in das jeweilige Netzwerk erlaubt jedoch schnellere Zugriffe.

Was bedeutet "SSL"?
SSL (Secure Socket Layer) ist ein Sicherheitsmechanismus zur Übertragung sensibler Daten (Kreditkartennummern etc.) vom Browser zum Server. Die Daten werden dabei verschlüsselt. Für Shops mit Online-Bezahlung ist dies fast unerläßlich.

Was bedeutet "RAID-Laufwerk"?
RAID ist die Abkürzung für "Redundant Array of Independent Disks", eine Technologie zur Verteilung von Datenbeständen auf mehrere Laufwerke. RAID dient dazu, die Auswirkungen eines Plattencrashs zu minimieren. RAID-Laufwerke können weiterhin (ab RAID Level 5) während des Betriebs getauscht oder ergänzt werden.

Was ist ein "KK-Antrag"?
Ein KK-Antrag (Konnektivitäts-Koordinations-Antrag) muß gestellt werden, um eine Domain von einem zum anderen Provider zu transferieren. Bei deutschen ("de") Domains läuft dieser Antrag über den neuen Provider an DENIC, der bisherige Provider muß diesem zustimmen - ansonsten ist ein Transfer nicht oder nur sehr erschwert möglich. Bei INTERNIC ("com", "net', "org", "edu") kann der Admin-C einen solchen Antrag selbst stellen und diesen auch selbst bestätigen - dieser Vorgang läuft bei INTERNIC über vorgefertigte Formulare per eMail automatisiert ab.

Was ist ein "POP-Account"?
Ein POP-Account ist ein eMail-Account, der auf dem Server mit der entsprechenden eMail Adresse eingerichtet wird und dort eingehende eMails speichert, bis diese dort mit einem eMail-Client (wie z. B. Outlook-Express oder Netscape) abgeholt werden.

Was ist ein "Forwarder"?
Ein Forwarder ist ein eMail-Account, der auf dem Server mit der entsprechenden eMail Adresse eingerichtet wird und eingehende eMails zu einer anderen Adresse weiterleitet, wo diese dann gesammelt abgeholt werden.

Was ist ein "Autoresponder"?
Ein Autoresponder ist ein eMail-Account, der auf dem Server mit der entsprechenden eMail Adresse eingerichtet wird, eingehende eMails speichert oder zu einer anderen Adresse weiterleitet und automatisch mit einem vordefinierten Text beantwortet. Dies ist praktisch wenn man dem Absender sofort etwas mitteilen will - z. B. dass der Empfänger Urlaub hat.

Wir empfehlen preistwerten Speicherplatz...Wir empfehlen unseren Kunden in Abhängigkeit von der gewünschten Anwendung und sonstigen Randbedingungen individuell den Provider, der das benötigte Leistungsspektrum zu einem günstigen Preis abdecken kann. Eine generelle Empfehlung geben wir nicht. Dieser Service ist übrigens kostenlos.

Ultrabyte Webdesign - seit 1997 Speicherplatz
(1) Schwarze Schafe
(2) Kriterien zur Auswahl
(3) Fachbegriffe und FAQ

 

 


Seitenanfang       Home

copyright © 1997 - 2002   Ultrabyte Webdesign    webmaster@ultrabyte.com   Impressum

Fon:
Fax:
08031 / 72338
08031 / 72366
  Postanschrift:
Postfach 10 07 61  
D83007 Rosenheim

Die Originaladresse dieser Seite ist http://ultrabyte.com/speicherplatz3.htm.htm